top of page

Mi., 26. Juni

|

Zoom

"Flucht. Migration. Behinderung" mit Jessica Schröder (München)

REFUGIO online-Fortbildung

Zeit & Ort

26. Juni 2024, 16:00 – 18:00

Zoom

Über die Veranstaltung

"Flucht. Migration. Behinderung"

mit Jessica Schröder (München)

Viele Geflüchtete, die nach Europa und Deutschland kommen, stehen unter besonderem

Schutz. Dazu gehören chronisch Kranke, traumatisierte Menschen, Schwangere, unbegleitet

Minderjährige und Menschen mit Behinderung. Schätzungen zufolge sind 10 bis 15 Prozent

aller Asylsuchenden Menschen mit Behinderung, chronischen Erkrankungen und kognitiven

Einschränkungen. Man kann allerdings davon ausgehen, dass diese Zahl tendenziell höher ist,

da in Kriegs- und Krisengebieten Verletzungen und chronische Erkrankungen häufiger

unbehandelt bleiben und zu Behinderungen führen. Die Betroffenen haben besondere

Bedürfnisse und besondere Rechte. Oft sind sie jedoch hinsichtlich gesellschaftlicher Teilhabe

und ihrer gesundheitlichen Versorgung gleich mehrfach marginalisiert.

Unsere Referentin Jessica Schröder ist Diplomsozialpädagogin und arbeitet bei der

Organisation Handicap International. Dort befasst sie sich im Projekt Crossroads u.a. mit der

Qualifizierung und Vernetzung von Fachkräften an der Schnittstelle von Flucht und

Behinderung. Das Ziel von Crossroads ist, dass der spezifische Bedarf Geflüchteter mit

Behinderung systematisch berücksichtigt wird - bei der Erstaufnahme, während des Asylverfahrens

und bei der Integration.

Jessica Schröder wird berichten, welche Angebotsformate sich dabei besonders bewährt

haben, und auch auf die „Roadbox“ eingehen. Dabei handelt es sich um ein barrierefreies

Online-Portal zu Themen wie Asylverfahren, Anspruchsgrundlagen für Leistungen, Leistungsdurchsetzung,

Spracherwerb und Empowerment. Das Informationsportal wurde von Handicap

International gemeinsam mit renommierten Fachautor*innen entwickelt. Hier finden

Fachkräfte alle Informationen, die sie brauchen, um im komplizierten Themenfeld von Flucht

und Behinderung nicht frühzeitig aufzugeben.

Im Anschluss laden wir Sie zu einer Diskussion mit Ihren Fragen und Erfahrungen im

Spannungsfeld von Flucht und Behinderung ein. Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen!

Das Team von REFUGIO Thüringen

Veranstaltungsort:

Onlineveranstaltung: Sie erhalten einen Zoom-Link an die von Ihnen angegebene Mailadresse.

Akkreditierung:

Ist bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt

Kosten:

Die Veranstaltung ist von der Europäischen Union (AMIF) und der EKM sowie Spenden

finanziert und daher für Sie kostenfrei.  Einladung in PDF

Anmeldefrist:

bis 25.06.2024

Kontakt:

Psychosoziales Zentrum REFUGIO Thüringen

Lassallestraße 8 in 07743 Jena

Anfragen per Mail an: fortbildung@refugio-thueringen.de

___________________________________________________________________________

REFUGIO online-Fortbildungsreihe – Worum geht es?

Sie haben in Ihrem beruflichen Alltag einen Bezug zu geflüchteten Menschen, möchten dazu mehr

wissen und sich mit anderen Expert*innen austauschen. Dazu laden wir Sie ein. Basierend auf 15

Jahren Therapie- und Beratungsarbeit mit über 1.000 Klient*innen wollen wir unsere Erfahrungen

weitergeben. Unterstützt werden wir dabei von bekannten, aber auch weniger bekannten

Expert*innen.

An einem Mittwoch im Monat in der Zeit von 16.00-18.00 Uhr wenden wir uns mit einem Schwerpunktthema

an Interessierte aus Medizin, Psychotherapie, Beratung und Zivilgesellschaft.

Fachliche Inputs geben uns Impulse, anschließende Diskussionen werden durch Ihre Erfahrungen

bereichert, bestehende Netzwerke gestärkt und neue Verbindungen entwickelt.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page